Wohngesunde Alternativen: Kork und Linoleum als Alternativen

Gesundes Leben ist heute voll in: Immer mehr Menschen verzichten auf Alkohol und Tabak und gehen ins Fitnessstudio. Außerdem ersetzen sie Fast Food durch selbstständig zubereitetes und gesundes Essen. Doch zur gesunden Lebensweise gehören nicht nur gesundes Essen und regelmäßige Übungen im Fitnesszentrum, sondern auch die gesundheitlich unbedenkliche Wohnungs- oder Hauseinrichtung.

architecture-2804083_640

Das bedeutet, dass die Möbelstücke und der Bodenbelag weder Allergien verursachen noch giftige Dämpfe absondern dürfen. All diese Bedingungen erfüllen zwar Parkettböden, aber die sind sehr teuer und schwer zu pflegen. Und künstliche Pseudoparkett- und Pseudolaminatböden enthalten giftige Stoffe, die die Gesundheit der Menschen spürbar beeinträchtigen. Viel vorteilhafter sind daher Kork und Linoleum.

Welche konkreten Vorteile bieten Bodenbeläge aus Kork und Linoleum?

Der erste Vorteil, der geringere Preis, wurde bereits genannt. Doch darauf beschränken sich die Vorzüge der oben genannten Bodenbeläge noch nicht. Denn diese Art von Bodenbelägen lässt sich deutlich leichter als Parkett oder Laminat verlegen, sodass auch die Installationskosten deutlich geringer ausfallen. Nicht weniger wichtig ist auch die Tatsache, dass sowohl Laminat als auch Korken keine giftigen Substanzen enthalten und deswegen keinen Schaden der Gesundheit der Menschen zufügen.

Außerdem ist Korken von Natur aus warm, sodass der Nutzer auch barfuß darüber gehen kann, ohne der Gefahr zu laufen, sich zu erkälten. Auch Splitter sind anders als im Falle der Benutzung von Parkett und Laminat nicht zu befürchten. Zu bedenken ist ebenfalls, dass der Korken und Linoleum sehr gut das Geräusch der Tritte dämmen, was insbesondere für Vieltänzer und Hobbysportler von Bedeutung ist. Denn dank dieser Eigenschaft können sie zu Hause Sport treiben oder ohne Hemmungen tanzen, ohne Beschwerden wegen Lärmbelästigung zu befürchten.

Was sollte man über die Vorzüge der Bodenbeläge aus Kork oder Linoleum wissen?

Beide Bodenbelagsarten sind in allen möglichen Farben erhältlich, sodass man sie leicht an jede Zimmereinrichtung anpassen kann. Außerdem widerstehen sie problemlos der Einwirkung der UV-Strahlung, sodass der Nutzer keine Verfärbung des Bodenbelags zu befürchten hat. Die Pflege der Bodenbeläge ist wesentlich einfacher und kostengünstiger als die von Laminat oder Parkett und kann selbst von Laien übernommen werden.

Und wenn der Nutzer seinen Kork- oder Laminatboden nach jahrelanger Nutzung nicht wegwerfen will, kann er diesen renovieren lassen. Dabei wird ihn die Renovierung deutlich weniger als ein Neukauf kosten und nicht lange dauern, sodass er auch in der Hinsicht profitiert. Daher stellen Bodenbeläge aus Kork und Linoleum die nicht nur in gesundheitlicher, sondern auch in ökonomischer Hinsicht besten Alternativen.