Farbgestaltung in der Küche – Gekonnt Akzente setzen

Die Küche kann ein Raum sein, in dem Sie viel Zeit verbringen. Damit Sie sich dort auch gerne aufhalten, sollte sie gemütlich und geschmackvoll eingerichtet sein. Dabei spielt vor allem die Farbe des Wandanstrichs eine wichtige Rolle. Hässliche Fliesen oder alte Möbel zum Beispiel können mit einer geschickten Farbauswahl und Gestaltung der restlichen Küche überraschend gut aussehen. Die Wandfarbe gibt oft den Ton bei der Deko an und betont die Küchenmöbel. Ideal ist, wenn deren Farbe zur Wandfarbe passt oder diese aufgreift. Wir haben ein paar Anregungen zusammengestellt.

Orientieren Sie sich an dem, was Sie haben

Welche Elemente wollen (oder können) Sie in der Küche nicht verändern? Nehmen wir das Beispiel eines hellblauen Steinbodens, der zu nichts zu passen scheint. Hier bietet sich an, die Wände in einem mittleren Blau zu streichen, die Decke in Dunkelblau. Das lässt den Raum höher und offener wirken. Zu der blauen Wand passen weiße Küchenmöbel und weiße und blaue Deko. Nun sieht Ihr blauer Boden so stimmig aus, als wäre er Teil eines von vornherein so geplanten Gestaltungskonzepts.

Wirkung der Farben

Machen Sie sich bewusst, dass Farben eine unterschiedliche Wirkung haben können. Gelb beispielsweise wirkt warm und heiter. Es lässt sich gut mit Weiß, Schwarz und Grautönen kombinieren. Eine weiße Küche wirkt puristisch und rein. Damit keine Langeweile aufkommt, kann sie um ein paar farbige Akzente ergänzt werden. Bunte Textilien wie Handtücher, Vorhänge oder Küchenläufer reichen bereits aus. Blau wirkt entspannend und beruhigend. Gemeinsam mit Weiß oder Eierschale kann ein nostalgischer Look entstehen.

Sehr stimmungsvoll wirken friesische Fliesen zu einer weißen oder blauen Wand. Grün in einer Küche erzeugt ein natürliches Gefühl, besonders wenn der Raum zusätzlich Pflanzen beherbergt. Auch Grün lässt sich gut mit Weiß, naturfarbenen Holzmöbeln und erdfarbenem Boden kombinieren. Wer es gerne kräftig und farbenfroh hat, streicht seine Küche in Rot. Diese Farbe wirkt feurig und anregend, kann aber nur mit neutralen Farben ergänzt werden, wenn der Look der Küche nicht zu bunt werden soll.

Himbeerfarbene Wände oder Wände in einem satten Schokoladenbraun können eine appetitliche Wirkung haben, die für eine Küche ideal ist. Diese beiden Farben sind im Gegensatz zu Rot vielseitig kombinierbar und passen auch gut zu Naturfarben.

Schreib uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.